• Neu gebaut für ganze 36 Millionen Euro

  • LED sorgt für optimale Lichtqualität ohne Blendung auf dem Eis

Bis Ende 2009 noch eine Freiluftanlage

Die Max Aicher Arena ist eine Hallen-Kunsteisbahn mit einer 400-Meter-Eisschnelllaufbahn und einem Eishockey-Innenfeld. Ab September 2009 wurde über der vormaligen Freiluftanlage ein neues überdachtes Stadion für ganze 36 Millionen Euro errichtet, das 6000 Zuschauer fassen kann. Offiziell eröffnet wurde das Stadion im März 2011 mit den Eisschnelllauf-Einzelstreckenweltmeisterschaften.

Bei dem Bau wurden LED-Leuchten eingesetzt, da sie trotz eines niedrigeren Verbrauchs mehr Licht bei einer besseren Lichtqualität abgeben und weitaus weniger blenden auf der Eisfläche als herkömmliche Leuchtmittel.